Schnell Geld gewinnen: Diese Methoden sollten Sie vermeiden

Schnell Geld gewinnen im Internet: Es klingt verführerisch und vor allem kinderleicht. Fast täglich flattern E-Mails von unbekannten Absendern in die Mailbox, die verlockende Gewinne versprechen und auf zahllosen Werbebannern im Internet winken ebenfalls tolle Gewinnchancen: Einfach eine Frage beantworten und schon 1000 Euro einstecken - leichter geht es nicht! Doch lässt sich wirklich so schnell Geld gewinnen? Wie immer gilt auch hier die Faustregel: Wenn etwas zu gut zu sein scheint um wahr zu sein, ist es das auch.

Schnell Geld gewinnen

Warum schnell Geld gewinnen meist ein Traum bleibt

Flattert eine E-Mail ins Haus, in denen Ihnen ein amerikanisches oder spanisches Lottounternehmen erzählt, dass Sie gerade 500.000 Euro gewonnen haben, können Sie die Mail getrost als Spam in den Papierkorb lenken. Hierbei handelt es sich grundsätzlich um Betrugsversuche, bei denen die Absender auf die alte Weisheit "Gier frisst Hirn" setzen: Wer scheinbar gerade eine halbe Million Euro gewonnen hat, denkt nicht darüber nach, dass es doch etwas seltsam ist, zunächst eine hohe Bearbeitungsgebühr an die Lotterie zahlen zu müssen.
Hinter den angeblichen Lottogewinnen stehen organisierte Kriminelle wie die Nigeria Connection. Das westafrikanische Nigeria hat sich einen beeindruckenden Ruf für Internetabzocke eingehandelt. Neben falschen Gewinnversprechungen ist Nigeria berüchtigt für angebliche Erbschaften und falsche Liebesversprechungen. Angebliche nigerianische Prinzen, die Hilfe benötigen um eine Millionenerbschaft auszulösen oder nigerianische Geschäftsleute, die Millionen Dollar an Schwarzgeld gegen eine nette Provision außer Landes schaffen wollen, tummeln sich ebenso im Internet wie Betrüger, die sich von einem Computer in Nigeria aus als wohlhabende, gutaussehende US-Amerikaner oder europäische Adelige ausgeben und einsamen Frauen monatelange eine Romanze vorgaukeln - während sie sie finanziell ausplündern. Kurzum, kommt Post aus Nigeria, kann die E-Mail grundsätzlich sofort gelöscht werden.


Reich werden ohne den Finger zu heben: Das Schneeballsystem

Neben angeblichen Lotteriegewinnen sorgen auch Schneeballsysteme immer wieder für Ärger im Internet. Hierbei lässt sich angeblich schnell Geld gewinnen indem ein kleiner Betrag eingezahlt wird, der sich dann auf wundersame Weise zu einem riesigen Betrag vermehrt und zurückkommt. Auch hier setzen die Absender auf das "Gier frisst Hirn"-Syndrom. Er schildert ausführlichst und in blumigen Worten, wie er innerhalb weniger Monate um hunderttausende Euro reicher wurde und die Zwei-Zimmer-Wohnung in Wanne-Eickel und den 20 Jahre alten Golf gegen eine Luxusvilla in Florida und ein Mercedes-Cabrio eingetauscht hat.

Das gleiche und noch viel mehr wird auch dem Empfänger versprochen: Er müsste halt nur zunächst einmal eine klitzekleine Summe zahlen um den Stein ins Rollen zu bringen - und die E-Mail an andere weiterleiten. Der Gedanke dahinter: Wenn einer 10 Euro zahlt und die Mail an 15 andere weiterleitet, die ebenfalls je 10 Euro überwiesen, vermehrt sich das Geld schon zu 150 Euro - es wächst und wächst wie en rollender Schneeball. Der Haken? Es gibt eine endliche Menge Menschen auf dem Planeten und immer weniger Deppen fallen auf Schneeballsysteme herein. Das wahrscheinlichste Szenario? Die eingezahlten 10 Euro gehen an den Betrüger, der die Spam-Mail verschickt hat und dabei bleibt es. Der Euroschein könnte genauso gut aus dem Fenster geworfen werden.

Schnell Geld gewinnen mit Glücksspielen? Naja…

Schnell Geld machen

Scheinbar seriös sind Glücksspiele im Internet: Vom einfachen "Quiz" übers Online-Casino bis zum ausgeklügelten System bei Online-Wetten locken online scheinbar endlose Möglichkeiten, problemlos einen großen Batzen Geld zu gewinnen. Dabei sollten sich angehende Glücksritter jedoch stets über die Gewinnchancen im Klaren liegen: Die Chance auf einen Sechser im Lotto liegt zum Beispiel bei 1 zu 14 Millionen. Bei anderen Lotterien sieht es kaum besser aus. So werden Veranstalter wie die Norddeutsche Klassenlotterie (NKL) zwar gerne damit, dass (fast) jedes Los gewinnt, doch meist handelt es sich um winzige Trostpreise, die die für das Los gezahlte Summe nicht aufwiegen.
Realistischere Gewinnchancen gibt es bei verschiedenen Casino-Spielen. Beim Roulette liegen die Chancen zum Beispiel bei 1:2 mit dem Einsatz auf die Farbe Rot oder Schwarz etwas zu gewinnen. Wer sich geschickt anstellt, kann auch beim Blackjack durchaus schnell Geld gewinnen, allerdings gehören dazu ein gutes Händchen und eine clevere Strategie. Von heute auf morgen lassen sich für Neulinge keine großen Gewinne erzielen.

Streng genommen gehören auch Sportwetten zu den Gewinnspielen online. Schließlich gibt es auch hier keine Garantie, dass beispielsweise das Pferd, auf das 20 Euro gesetzt wurden, beim Galopprennen wirklich als erstes ins Ziel geht. Bei Fußballwetten sind die Risiken ähnlich, denn bei Partien mit sehr wahrscheinlichem Ausgang (z.B. ein Länderspiel Deutschlands gegen die Auswahl der Fidschi-Inseln oder eine Bundesliga-Partie zwischen Bayern München und dem jeweiligen Tabellenletzten sind die Quoten so schlecht, dass sich der Einsatz kaum lohnt. Bei Spielen mit offenem Ausgang sind die Wettquoten zwar besser und es lässt sich tatsächlich Geld gewinnen, doch hier ist das Spielergebnis letztendlich auch wieder Glückssache.

Schnell Geld gewinnen offline

Geld gewinnen mit Glücksspiel

Geld lässt sich nicht nur im Internet gewinnen. Zwar ist hier die Hemmschwelle weit niedriger, weil sich bequem von zuhause aus zocken lässt, doch ein Abend im Spielcasino oder ein Nachmittag auf der Pferderennbahn kann ebenfalls zu einem Geldregen führen. Hier ist es wichtig, von vorne herein enge Grenzen zu setzen. Am besten bleiben Kreditkarten und anderes "Plastikgeld" ganz zuhause. Stattdessen wird ein einziger 50 Euro-Schein beim Betreten des Casinos in Jetons eingelöst und zum Spielen verwendet. Mit etwas Glück sind daraus später 500 Euro geworden, vermutlich haben sich die 50 Euro in Luft aufgelöst. Doch dafür gab es immerhin einen Abend nette Unterhaltung im Casino - und ähnliche Kosten würden auch beim Besuch eines Theaters oder Konzertes entstehen.

Ganz allgemein sollten Glücksspiele und andere Gewinnversprechungen niemals als "Einkommensquelle" betrachtet werden. Wer mehr Geld benötigt, als er im Beruf einnimmt, sollte sich nach einem kleinen Nebenjob umsehen, selbsthergestellte Dinge im Internet verkaufen oder beispielsweise Werbeplätze im eigenen Blog vermarkten. Glücksspiele und Wetten können immer nur ein netter Bonus sein, mit dem sich im Erfolgsfall ein Wunsch erfüllen lässt, zum Beispiel ein neues Smartphone oder eine Wochenendreise. Wer sich jedoch von Gewinnspielen abhängig macht, riskiert Glücksspielsucht zu entwickeln und in eine Schuldenspirale zu geraten. Und fantastische Versprechungen von völlig fremden Menschen per E-Mail sollten direkt ignoriert werden, denn den plötzlichen Regen aus Goldtalern gibt es höchstens im Märchen.

schreibt regelmäßig für UmfragenVergleich.

Bildrechte: Business vector designed by Freepik