Die 5 beliebtesten Arbeitgeber für Nebenjobs

Wer nebenbei etwas dazu verdienen möchte, wünscht sich natürlich einen flexiblen, vertrauenswürdigen und zuverlässigen Arbeitgeber. Möchte man unterschiedliche Aufgaben im Berufsleben und dem Familienalltag unter einen Hut bringen, dann ist es schließlich besonders wichtig einen Arbeitgeber zu finden, der gut zu dem eigenen Profil und den beruflichen Vorstellungen passt. Wir stellen Ihnen daher fünf der beliebtesten Arbeitgeber für Nebenjobs in Deutschland vor.

1. Content.de – viel zu tun für fleißige Schreiberlinge

Der in Herford ansässige Online-Marktplatz für Textaufträge im Netz bringt unzählige spannende Auftraggeber zusammen, die Sie gern für das Verfassen von Texten aller Art bezahlen würden. Grundsätzlich kann sich jeder anmelden und sein Talent mit einer der „Open Orders“ unter Beweis stellen. Hat man sich die ersten guten Bewertungen erarbeitet, dann kann es sein, dass man für sogenannte „Group Orders“ ausgewählt wird, die deutlich besser vergütet werden. Durch die Möglichkeit ein eigenes Profil anzulegen und dabei persönliche Stärken wie Spezialwissen, fachliche Qualifikationen oder Erfahrungen ins rechte Licht zu rücken, besteht außerdem die Möglichkeit direkt Aufträge von Kunden zu erhalten, die eine langfristige Partnerschaft aufbauen möchten. Die Themenbereiche sind dabei unendlich weit gefächert, Reiseberichte sind beispielsweise genauso gefragt wie Produktbeschreibungen oder technische Übersetzungen. Wer bei Content.de schreibt, kann sich seine Vergütung (ab 10 Euro) außerdem täglich per Überweisung oder Paypal auszahlen lassen. Eine super Chance also, mit ein wenig kreativem Schreibtalent etwas dazu zu verdienen.

2. H&M – Nebenjobs für Modebegeisterte

Mobil bezahlen

Der schwedische Moderiese bietet überall im Land Voll- und Teilzeitstellen für Menschen, die sich für Mode begeistern können und gern mit direktem Kundenkontakt arbeiten. Da es unzählige Filialen gibt und gerade Frauen sich ein Leben ohne H&M oftmals gar nicht vorstellen können, ist die Firma natürlich auch als Arbeitgeber besonders beliebt. Die Arbeitsbedingungen sind hier auch für Teilzeitjobber nicht schlecht – die Arbeitszeiten sind oftmals flexibel, man bekommen einen Rabatt auf die eigenen Einkäufe und kann jede Menge über Kundenservice und Warenmanagement lernen. Eine Anstellung ist grundsätzlich in Teilzeit, im Rahmen einer Werkstudententätigkeit oder auf 450 Euro-Basis möglich. Wer Interesse hat, sollte sich am besten auf der zentralen Website informieren oder sich direkt bei der nächsten Filiale vorstellen.

3. Avon – Schönheit von Frau zu Frau

Avon-Beraterinnen gibt es schon seit einigen Jahrzehnten, gerade jetzt, wo der Trend wieder zu persönlicher Beratung im heimischen Umfeld geht, wird der Beruf allerdings immer beliebter. Die Kosmetikmarke bietet Frauen jeden Alters die Möglichkeit, die vielfältigen Produkte auf selbstständiger Basis zu verkaufen und so einen Nebenverdienst zu erwirtschaften. Die Vorteile: Man kann sich die Arbeitszeit absolut frei einteilen, profitiert von der Bekanntheit einer großen Marke, wird umfassend geschult und kann gleichzeitig seine Leidenschaft zum Beruf machen. Wer sich bei Avon bewerben möchte, sollte Kommunikationsstärke, einen Sinn fürs Schöne und natürlich ein wenig Geschäftssinn mitbringen. Toll ist hier natürlich auch, dass man die Produkte selbst etwas günstiger kaufen kann und über die Schulungen mehr über Make-up und Wellness lernen kann. Außerdem wird man Teil eines Netzwerkes lokaler Avon-Beraterinnen und kann so neue Freundinnen kennenlernen.


Avon

4. Privathaushalte – der wahrscheinlich größte Arbeitgeber für Nebenjobs

Privathaushalte beschäftigen in Deutschland unzählige Menschen jeden Alters, die sich mit einer kleinen Nebentätigkeit etwas dazuverdienen möchten. Egal ob Babysitting, Putzen oder Gartenarbeiten – oftmals ist es die große Flexibilität und die persönliche Nähe, die derartige Nebenjobs so attraktiv machen. Der Einstieg in diesem Bereich ist natürlich besonders einfach. Schüler beispielsweise finden oftmals bei Nachbarn, Freunden oder Verwandten ihren ersten Nebenjob und können so ihre Zuverlässigkeit und Motivation unter Beweis stellen während sie das erste Mal etwas dazuverdienen. Dem Aufgabenspektrum sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Wer ein Händchen für Tiere hat, kann zum Beispiel auch lange Spaziergänge mit Hunden oder Urlaubsbetreuung für Katzen anbieten. Gibt es im eigenen Umfeld derzeit keine offenen Stellen, dann kann man sich bei einer Plattform wie beispielsweise betreut.de anmelden und seine Dienste einem breiteren Publikum anbieten. Um die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen zu erleichtern, hat der Gesetzgeber die Anmeldung von geringfügig beschäftigten Angestellten für Privathaushalte deutlich erleichtert, was natürlich auch für Arbeitnehmer sehr vorteilhaft ist.

Dogsitter

5. Marktforschungsinstitute – hier wird die Produktlandschaft von Morgen gestaltet

Wer besonders flexibel und am liebsten von zu Hause aus arbeiten möchte, der entscheidet sich wohl am ehesten dafür, an Meinungsumfragen teilzunehmen, um sich so etwas dazuzuverdienen. Da keine Vorkenntnisse notwendig sind, man sich seine Zeit ganz frei einteilen kann und die Bezahlung oftmals attraktiv ist, zählen Marktforschungsinstitute ebenfalls zu den beliebtesten Arbeitgebern im Bereich Nebenjobs. Wer es ausprobieren möchte, meldet sich am besten bei einer seriösen Plattform an und legt einfach los. Je genauer das eigene Profil ausgestaltet wird, desto wahrscheinlicher ist es natürlich, dass sich passende Umfragen finden. Spannend ist dabei auch, dass man auf diese Weise tatsächlich einen gewissen Einfluss auf die Produktgestaltung von Morgen hat. Für die meisten Firmen in Deutschland ist der Geschäftserfolg ohne gute Marktforschung gar nicht mehr denkbar, schließlich ist es unbedingt notwendig sich mit den Wünschen und Erfahrungen der Kunden auseinanderzusetzen.
UmfragenVergleich bietet eine praktische Liste geprüfter, seriöser Marktforschungsinstitute. so können Sie bezahlte Marktforschung ganz einfach von zuhause betreiben! Die Anmeldung ist völlig kostenlos und unverbindlich!


schreibt für UmfragenVergleich. Ihr könnt sie über Twitter oder Facebook erreichen.