Unmoralische Jobs: Geld verdienen um jeden Preis?

Wer kennt das nicht? Am Ende des Geldes ist noch so viel Monat übrig und die unerfüllte Wunschliste wird immer länger... Viele Menschen würden Einiges dafür tun mehr Geld zu verdienen, unmoralische Angebote können daher in Notsituationen sehr reizvoll sein. Wir haben einige fragwürdige, lukrative Möglichkeiten recherchiert. Wie weit würden Sie gehen?

Mit Facebook Geld verdienen

Likes auf sozialen Medien gegen Bares

Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram sind heute natürlich auch für Unternehmen wichtiger denn je. Schließlich bieten Sie eine gute Möglichkeit mit bestehenden Kunden in Kontakt zu bleiben und neue Interessenten zu gewinnen. Likes spielen dabei eine wichtige Rolle, sie sprechen nämlich für die Beliebtheit des Unternehmens. Man sieht daher immer öfter Angebote, bei denen man Geld dafür bekommt Fan von bestimmten Seiten zu werden. Damit sich dies wirklich lohnt, muss man allerdings Hunderte von Seiten anklicken und verändert damit natürlich die eigene Facebook-Timeline sehr. Ob sich dieser Verdienst wirklich lohnt, ist daher fraglich.

Falsche Rezensionen schreiben

Bewertungsportale im Netz werden immer beliebter – sie geben potenziellen Kunden die Möglichkeit sich über Restaurants, Hotels, Shops und Dienstleistungsanbieter jeder Art zu informieren bevor Sie sich entscheiden Geld auszugeben. Wer bereits Erfahrungen mit dem jeweiligen Unternehmen gesammelt hat, der soll die Chance bekommen seine Meinung anonym kundzutun, um anderen Konsumenten bei der Orientierung zu helfen. Immer häufiger sieht man allerdings auch, dass Unternehmen eine Bezahlung für das Schreiben einer falschen Rezension anbieten. Lassen Sie sich darauf lieber nicht ein, am Ende werden Sie dabei fürs Lügen bezahlt.

Schülern und Studenten heimlich auf die Sprünge helfen

Mit Ghostwriting Geld verdienen

Gerade zu Prüfungszeiten sind viele Schüler und Studenten unter großem Druck, einige schauen sich daher diskret nach einfacheren Lösungsmöglichkeiten um. Im Netz gibt es heute etliche Portale, auf denen sich Ghostwriter anbieten, um Schülern und Studenten bei ihren Hausarbeiten zu helfen. Das vorgegebene Thema wird dabei einfach von dem Auftraggeber an den Autoren gegeben, der sich dann um die Recherche, das Schreiben und die Korrektur kümmert. Wer das entsprechende Kleingeld hat, kann sich gute Noten auf diese Weise kaufen. Eines sollte man sich allerdings klarmachen: Genau genommen sind solche Geschäfte illegal, schließlich handelt es sich um Prüfungsbetrug.

Mit Erotikchat Geld verdienen

Chat-Portale für Erwachsene

Verirrt man sich im Netz, dann stößt man hin und wieder auf „unanständige“ Chatportale, bei denen Frauen ein attraktiver Stundenlohn geboten wird, wenn sie sich dort mit Männern unterhalten. Mitbringen muss man vor allem Offenheit, Kreativität und ein Gespür für die Wünsche des Gegenübers. In der Realität wird man allerdings meist nur für die Zeit bezahlt, in der man sich tatsächlich unterhält. Lange Leerlaufzeiten und Gespräche, die weniger erfreulich sind, gehören hier oftmals zum Berufsalltag. Genau genommen ist das Angebot also gar nicht so attraktiv, wie es zuerst klingt.

Mit Medikamententests Geld verdienen

Intensive Medikamentenstudien

Eine weitere Verdienstmöglichkeit, die viel Geld in kurzer Zeit verspricht, ist die Teilnahme an Medikamentenstudien. Kleinere Untersuchungen haben meistens ein sehr überschaubares Risiko und können eine gute Möglichkeit sein etwas dazuzuverdienen und gleichzeitig die medizinische Forschung zu unterstützen. Größere Projekte, die stationär durchgeführt werden, können allerdings ernsthafte Gesundheitsrisiken mit sich bringen. Außerdem sollte auch der Zeitaufwand nicht unterschätzt werden – viele Patienten müssen sich für die Studien Urlaub nehmen und sind in dieser Zeit nicht für ihre Familie da. Auch wenn die Bezahlung hoch ist – die Teilnahme an einer Medikamentenstudie sollte man sich wirklich ganz genau überlegen.

Fazit: Bleiben Sie lieber auf der sicheren Seite

Heute gibt es etliche Möglichkeiten auf legale, moralische und einfache Weise etwas dazuzuverdienen, zum Beispiel mit Meinungsumfragen, Nebenjobs im Kundenservice oder mit dem Schreiben von Webtexten. Niemand sollte sich daher genötigt fühlen etwas Unmoralisches zu tun, um seine Rechnungen zu begleichen. Nehmen Sie sich einfach ein wenig Zeit um im Netz nach sinnvollen Nebendiensten zu suchen, dann werden Sie sich etwas Passenden finden.

schreibt für UmfragenVergleich. Ihr könnt sie über Twitter oder Facebook erreichen. Hinweise? Fragen? –Schreibt an info@umfragenvergleich.de