Produkttester werden - Ein Guide für Einsteiger

Als Produkttester lassen sich Neuheiten auf dem Markt testen und bewerten. Für den einen oder anderen bietet das Testen den einen oder anderen lukrativen Nebenverdienst. Erfahren Sie in unserem Guide, wie Sie Produkttester werden können.

Vor kurzem konnten Sie bereits in einem Interview über den Alltag einer Produkttesterin lesen. Jetzt möchten wir jedoch zeigen, wie auch Sie Produkttester werden können und was das Testen diverser Artikel mit dem Thema Online-Umfrage zu tun hat. Produkttester werden immer essentieller in der Marktforschung, daher steigt die Nachfrage nach Otto-Normal-Verbrauchern stetig, die als potentielle Zielgruppe neue Produkte für Unternehmen testen.

Für Einsteiger

Es gibt unterschiedliche Wege, in die Welt der Produkttester einzusteigen.
Ein jeder bietet einen Vorteil. Wichtig ist es jedoch, sich selbst Ziele zu setzen, um erfolgreich Produkttester zu werden. Der folgende Guide hilft, herauszufinden, welcher Weg für dich am geeignetsten ist.

Infografik: Produkttester werden - Ein Guide für Einsteiger

Zum Einbinden und teilen einfach folgenden Code copieren:

Wer kann Produkttester werden?

Grundsätzlich kann jeder kann Produkttester werden, denn der Markt hat ja auch Angebote für alle Alters- und Interessengruppen. Die Umfrage- und Testportale legen Wert auf einen möglichst großen Pool von Produkttestern, so dass sie für jeden Auftrag auch die geforderte Anzahl von Testern in der jeweiligen Zielgruppe zusammenbekommen.

Die meisten Jobs, gibt es für Personen

  • mit Internetanschluss
  • in den werberelevanten Zielgruppen
  • mit zuverlässiger und kompetenter Arbeitsweise

Was muss ein Tester alles können?

Auf jeden Fall muss ein Produkttester Interesse für die Warengruppen haben, die er bearbeitet. Es ist sehr leicht festzustellen, ob jemand nur pro Forma an Produkttests teilnimmt, oder ob ihn die Angebote wirklich interessieren.

Die gängige Art der Durchführung bei Online-Portalen ist die Übersendung von Fragebögen, die der Tester gewissenhaft ausfüllt. Dabei muss er die Fragestellungen auch richtig verarbeiten, um sachdienliche Angaben machen zu können.

Bei Berichten ist die Fähigkeit gefragt, wesentliche Produkteigenschaften so zu beschreiben, dass sie für einen Leser, der das Produkt nicht kennt, verständlich sind. Dazu muss er eine logische Struktur für den Testbericht aufbauen.

Je spezieller die Tests ausfallen, desto mehr Fachwissen wird von den Produkttestern verlangt. Wer z.B. in der Unterhaltungselektronik Geräte testet, muss auch Vergleiche zu bisherigen Baureihen ziehen und Innovationen richtig darstellen können.

Wie kann der Produkttester sein Tätigkeitsfeld erweitern?

Um mehr Einnahmen zu generieren, müssen Sie Ihr Wissen im Web vermarkten. Wer eine Zeit lang für Produkttest-Portale gearbeitet und sein Wissen in einer Sparte erheblich angereichert hat, kann er seine Erfahrungen auch in Text- und Ratgeberportalen weitergeben. Produktbeschreibungen und Einkaufsführer sind auf Content-Portalen genauso gefragt wie Tipps bei Ciao. Auch hier sollte der oder die Testerin die eigenen Autorenfähigkeiten eine Weile schulen. Denn bei positiver Resonanz kann er dann den entscheidenden Schritt machen: Die eigene Produkttest-Website!

Produkttests im Auftrag durchführen

Wer sich die eigene Website nicht zutraut, kann seine Web-Referenzen aber auch dazu benutzen, um sich bei Einrichtungen oder Medien als Produkttester zu bewerben. Ehe man sich aber bei Stiftung Warentest, ComputerBild oder TV-Redaktionen bewirbt, sollte man aber schon eine Reihe von Artikeln in der Regionalpresse oder in Fachblättern vorweisen können. Ebenso ist eine Tätigkeit als Online-Redakteur bei Ratgeberportalen möglich. In diesem Falle handelt es sich um eine freiberufliche Tätigkeit, für die kein Gewerbe angemeldet werden muss.

Wenn der Produkttester nichts so sehr liebt wie den Test, kann er sich mit seinen Referenzen auch direkt bei den Herstellern seines Interessengebiets bewerben. Hier ist allerdings ein langer Atem gefragt, denn Produkttester im Hauptberuf haben nicht all zu viele Unternehmen im Angebot. Im Falle einer Anstellung greifen die üblichen Steuerregelungen für abhängig Beschäftigte.