Für wen arbeiten Marktforschungsinstitute und welche Prämien sind zu haben?

Online Marktforschung ist ein riesiger Wachstumsmarkt. Klar, Umfragen flexibel in Heimarbeit ausfüllen ist viel bequemer, als Papierfragebögen in der Innenstadt auszufüllen oder sich auf eine Telefonbefragung mit einem Unbekannten einzulassen. UmfragenVergleich.de und seine internationalen Niederlassungen (zum Beispiel surveycompare.net) waren die erste Vergleichsseite für bezahlte Onlinemarktforschung überhaupt und haben mittlerweile 26 Millionen (!) Mitglieder in über 76 Ländern. – Und die Panelteilnehmer? –Die kennen ihren Wert! Das hat auch UmfragenVergleich Accountmanager Adam beobachtet: „Ich stehe täglich mit Online Marktforschungsunternehmen in Verbindung um für UmfragenVergleich-Mitglieder die besten Deals auszuhandeln. Die Teilnehmer werden zunehmend anspruchsvoller –und das ist auch gut so.“ So müssten die Marktforschungsinstitute insbesondere auf dem Deutschen Markt besonders atraktive Prämien bieten. Welche das sind, das erfahrt ihr hier.

Geld verdienen mit Umfragen

Welche Belohnungen stehen zur Auswahl?


Die beliebteste Art der Entlohnung ist natürlich Geld. 70% aller Institute honorieren den zeitlichen Aufwand mit Barem. Ein Umstand den die teilnehmer stehts zu schätzen wissen. Danach abgeschlagen mit 10% kommen Amazon-Gutscheine. Viele Anbieter vergeben zum Beispiel auch Gutscheine für Bekleidungsgeschäfte oder bieten die Möglichkeit das Honorar zu spenden (jeweils 5%).


Die Trends von Morgen bestimmen! Diese Firmen geben Marktforschung in Auftrag


Bei Weitem wichtigster Auftraggeber ist die Nahrungsmittelindustrie und hier zunehmend Fast Food-Ketten. 50% aller Firmen gehören diese, Industriezweig an. Weitere 20% entfallen auf Technologieunternehmen und ebenfalls 20% auf Medien, wie Videospiele, Fernsehen und Radio. Bei den meisten Umfragen besteht als die realistische Chance, dass Nutzer Marken wiederbegegnen, die Ihnen sowieso aus dem Alltag bestens bekannt sind.
Was kommt bei unseren potentiellen Kunden an? Was kommt an? Das sind die Fragen die alle Firmen bewegen.


UmfragenVergleich hat international 21 176 542 Mitglieder!

Seit UmfragenVergleich vor 6 Jahren in Berlin gegründet wurde, wurden auch viele internationale Ableger gegründet, sodass nun über 21 Millionen (!) Teilnehmer mit Umfragen online Geld verdienen. Somit kommt auch viel Feedback täglich im UmfragenVergleich Büro an. Hannah Schmidt, Social Media Managerin von UmfragenVergleich beantwortet täglich eure Fragen: „Viele Nutzer möchten von mir wissen, wie sie zu mehr Umfragen eingeladen werden können und wie sie ganz generell mehr Geld durch bezahlte Marktforschung verdienen können.“

Diese Frage haben wir an teilnehmende Marktforschungsinstitute weitergeleitet. Die meistgenannte Antwort: Profilinformationen der Teilnehmer sollten stets so aktuell wie möglich sein, damit die Marktforschungsinstitute aktuelle Umfragen stets passgenau an eine Zielgruppe versenden können. Auch lohnt es sich oft die nächstgrößere Stadt im Profil anzugeben, falls Sie in einem Vorort wohnen. „Viele Teilnehmer wissen nicht, dass oftmals Umfragen gezielt an Personen aus einer bestimmte, als oftmals größeren, Stadt vergeben werden. Falls Ihr Wohnort also zu einer größeren Stadt gehört, dann kann es sich vielleicht lohnen diese anzugeben“, so Hannah.


schreibt für UmfragenVergleich. Ihr könnt sie über Twitter oder Facebook erreichen. Hinweise? Fragen? –Schreibt an info@umfragenvergleich.de