Schuldnerberatung: Wo finde ich Hilfe? Was erwartet mich?


Viele Menschen in Deutschland haben Schulden. Grundsätzlich stellen Schulden kein Problem dar, wenn eine schrittweise Abzahlung geleistet werden kann. Dennoch kommt es häufig vor, dass die Schulden sich aufgrund finanzieller Engpässe häufen und eine Abzahlung nicht mehr so einfach bewältigt werden kann. Haben Sie auch das Gefühl, dass Ihr Schuldenberg Sie erdrückt? Keine Sorge, Sie sind damit nicht alleine. Außerdem gibt es genug Experten, die Ihnen in Ihrer Situation zur Seite stehen können. Wir erklären Ihnen, an wen Sie sich wenden können und was Sie erwartet, wenn Sie sich Ihren Schulden stellen.

Schulden

Wozu dient die Schuldnerberatung?

Eine Schuldnerberatung ist dann sinnvoll, wenn Sie Schulden angesammelt haben, die Sie alleine nicht mehr bewerkstelligen können. Vielleicht haben Sie mittlerweile sogar den Überblick über Ihre finanzielle Lage verloren und fühlen sich hilflos ausgeliefert. Die Schuldnerberatung kann Ihnen dabei helfen, die Schulden nach und nach in den Griff zu bekommen.

Einen Überblick verschaffen

Der Ablauf einer Schuldnerberatung sieht in der Regel so aus, dass zunächst einmal versucht wird, einen Überblick über Ihre Finanzen zu schaffen. Dazu sichten Sie Ihre Unterlagen, Briefe, E-Mails und Ordner und stellen eine Übersicht über Rechnungen, Mahnungen, Kredite etc. zusammen. Wichtig ist dabei, nicht nur die Summe der geforderten Beträge zu berechnen, sondern vor allem auch zu beachten, wann die jeweiligen Zahlungen fällig sind oder waren. Befinden Sie sich mit einigen Zahlungen bereits in Verzug, ist es nämlich dringend notwendig, schnellstmöglich zu handeln und die Situation in den Griff zu bekommen.

Kreditkarte

Besser haushalten

Wer Schulden hat, denkt meistens zunächst nur an die noch nicht abgezahlten Kredite, an die Rechnungen und ausstehenden Forderungen. Doch nicht nur die bereits verursachten Schulden sind von Bedeutung. Wichtig ist es auch, weitere Schulden zu vermeiden und mit dem vorhandenen Geld besser umzugehen. Daher ist es sinnvoll, dass Sie schriftlich festhalten, wie viel Geld Sie monatlich ausgeben. Die Übersicht kann Ihnen dabei helfen, Kostenfallen zu erkennen und in Zukunft besser mit Ihren Einkünften zu haushalten. Ihr Berater kann Ihnen dabei helfen, Ihre Lebenshaltungskosten zu reduzieren.

Wann kann ich mich an eine Schuldnerberatungsstelle wenden?

An Schuldnerberatungsstellen kann sich prinzipiell jeder wenden, der Schulden hat und diese nicht mehr begleichen kann. Sie können auch Hilfe in Anspruch nehmen, wenn Ihr Einkommen nicht ausreicht, um Ihre laufenden Kosten zu zahlen. Dazu zählen beispielsweise Mietkosten, Stromkosten, Lebensmittelkosten oder laufende Kredite. Sie sollten sich darüber bewusst sein, dass Sie mit Ihrer Situation nicht alleine sind und es keinen Grund gibt, sich zu schämen. Je früher Sie sich an eine Beratungsstelle wenden, desto früher können Sie Ihre Schulden in den Griff bekommen.

Wie finde ich eine Schuldnerberatung in meiner Nähe?

Wenn Sie Kontakt zu einer Beratungsstelle aufnehmen möchten, können Sie sich am besten im Internet über entsprechende Anbieter informieren. Einen Überblick über Schuldnerberatungsstellen in Deutschland finden Sie unter anderem auf der Internetseite der Caritas, die über eigene Beratungsstellen verfügt.

Kann ich mir eine Schuldnerberatung überhaupt leisten?

Der Vorteil an den meisten Beratungsstellen, die Ihnen in Ihrer Situation helfen können, ist, dass diese gemeinnützig und somit kostenfrei arbeiten. Häufig sind Zahlungen freiwillig. So oder so sollten Sie sich jedoch vorab über eventuelle Kosten informieren. Sprechen Sie das Thema daher ruhig schon an, wenn Sie telefonisch oder persönlich Ihren ersten Beratungstermin vereinbaren. Sollte die Beratung kostenpflichtig sein, lassen Sie sich bescheinigen, wie hoch die Kosten sind und welche Leistungen davon betroffen sind.

Quittung

Wie lange dauert es, bis ich schuldenfrei bin?

Wie lange es dauert, bis Sie Ihre Schulden wieder unter Kontrolle haben, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Natürlich spielt dabei die Hauptrolle, wie hoch Ihre Schulden sind. Auch Ihre regelmäßigen Ausgaben und Einkünfte sind ein wichtiger Faktor, da diese bestimmen, wie schnell Sie den Schuldenberg abtragen können. Die Schuldnerberatung an sich spielt jedoch ebenfalls eine Rolle. Leider müssen Schuldner häufig sehr lange auf einen Beratungstermin warten, die Wartezeit kann mehrere Monate betragen. Dies liegt daran, dass sehr viele Menschen die Beratung in Anspruch nehmen. Lassen Sie sich davon jedoch nicht entmutigen und vereinbaren Sie dennoch einen Termin. Für dringende Fragen gibt es häufig auch eine offene Sprechstunde, in der Ihnen schnell jemand zur Seite steht. Nutzen Sie die Wartezeit außerdem, um sich bereits auf den Termin vorzubereiten: Suchen Sie Ihre Unterlagen zusammen und verschaffen Sie sich schon einmal einen ersten Überblick über Ihre Situation.

schreibt für UmfragenVergleich. Ihr könnt sie über Twitter oder Facebook erreichen.