Nebenjob und Modeln bei Hollister: So kriegst du den Job!

Hollister wird als Tochterunternehmen von Abercrombie & Fitch in Deutschland immer beliebter, auch die Stellen bei dem Modeunternehmen sind daher sehr begehrt. Die erste Filiale wurde 2009 in München eröffnet, mittlerweile gibt es in Deutschland schon 19 Hollister Geschäfte. Wie du deine Chancen erhöhst einen Nebenjob bei Hollister zu erhalten erfährst du hier!

Jobs bei Hollister

Der erste Eindruck zählt!

Wie die meisten bekannten Unternehmen erhält natürlich auch Hollister etliche Bewerbungen. Wichtig ist daher, dass du schon bei den Formalien auf Genauigkeit achtest. Finde am besten heraus, wer genau dein Ansprechpartner ist, achte auf eine professionelle Emailadresse deinerseits, erkundige dich über verschiedene Filialen, Öffnungszeiten und offene Stellen - dann geht beim ersten Eindruck nichts daneben. Anders als bei vielen anderen Modeketten werden die Verkäufer, die übrigens ofiziell als Model bezeichnet werden, meist persönlich von Hollister-Recruitern angesprochen und zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Es schadet jedoch nicht sich einfach in der Filiale nach dem nächsten Termin für das erste Gruppenvorstellungsgespräch zu erkundigen.
Wenn der Store-Manager überzeugt ist, dann wird dir das Passwort für die firmeneigene Onlinebewerbungsplattform gegeben. Dort sind dann einige persönliche Daten zur Erreichbarkeit und Standortpräferenz anzugeben.

Arbeiten bei Hollister

So überzeugst du im Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch findet normalerweise in einer größeren Gruppe statt. Wer sich als Model vorne im Geschäft bewirbt, sollte idealerweise im passenden "Hollister Style" erscheinen. Zwar müssen nicht alle Kleidungsstücke von der Marke kommen, aber dennoch demselben Stil entprechen. Wer sich explizit für einen der begehrten Modeljobs bei der Kette interessiert, hat wahrscheinlich sowieso zahlreiche Stücke der Marke im Kleiderschrank.

Als Model bei Hollister oder Abercrombie

Die richtige Vorbereitung für das Bewerbungsgespräch

Beim Bewerbungsgespräch hast du die Chance zu zeigen, was du kannst und wie viel dir der Job bedeutet - ein wenig Zeit in die Vorbereitung zu investieren ist daher das A und O. Du solltest in jedem Fall ein wenig Hintergrundwissen zu der Firma Hollister mitbringen: Sie hat ihren Firmensitz in Ohio, USA; wird von Michael Jeffries geleitet und wurde im Jahr 2000 gegründet. Die Shops ähneln Surfer-Läden und sind oft nur wenig beleuchtet, sie sollen vor allem die Zielgruppe der 12 bis 18-Jährigen ansprechen.
Da Hollister die “Marke der Schönen” sein will, wird bei den Mitarbeitern auf ein besonders attraktives Aussehen geachtet - auch hier solltest du dir daher ein wenig Mühe machen. Natürlich ist es nicht notwendig von Kopf bis Fuß in Hollister Klamotten gekleidet zu sein, es macht allerdings Sinn den Stil der Firma zu verinnerlichen und dich entsprechend zu zeigen. Auch solltest di zuviel Make Up unbedingt vermeiden! Da die Marke für einen entspannten Surfer-Lifestyle steht, werden selbst Mascara und Rouge nicht gerne gesehen. Auch auffällig gefärbte Haare stehen eher auf der Minusliste.

Hast du bisher noch nicht sehr viel Erfahrung mit Bewerbungsgesprächen sammeln können, dann nimm dir am besten Zeit um mit einem engen Freund oder einem Familienmitglied zu üben. Geh dabei am besten all die klassischen Bewerbungsfragen durch - zum Beispiel warum du den Job haben möchtest, wie du dich qualifizierst und was du an Hollister magst. Gleichzeitig solltest du aber auch Raum für Spontanität lassen und lernen auf unerwartete Frage kompetent und souverän zu antworten - dann schnappst du dir den Job bestimmt!

schreibt für UmfragenVergleich. Ihr könnt sie über Twitter oder Facebook erreichen. Hinweise? Fragen? –Schreibt an info@umfragenvergleich.de